Abstract:

Seit 1962 arbeiten die Länder der Europäischen Union im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) an der Weiterentwicklung der Landwirtschaft. Dabei spielen für die Entscheidungen verschiedene Aspekte eine Rolle, insbesondere die Abwägung der wirtschaftlichen Interessen gegenüber den Zielen des Umwelt- und Tierschutzes ist eine große Herausforderung. Shoko Bethke befasst sich in ihrer Masterarbeit im Fach Politikwissenschaft mit dieser gemeinsamen Agrarpolitik und untersucht, welchen Fokus die Entscheiderïnnen gelegt haben. Sie vergleicht die Reform aus dem Jahr 2013 mit der Reform aus dem Jahr 2020 und stellt sich die Frage, ob die Ergebnisse der Klima- und Umweltforschung hier Eingang in die Prozesse gefunden haben. Auch die Fleischproduktion sowie der Tierschutz spielen in dieser Debatte eine wichtige Rolle. Alles weitere erfahrt ihr in dieser Folge des UnderDocs Podcast.

 

Sendungstranskript:

wird nachgereicht

 

Links:

Die gemeinsame Agrarpolitik der EU auf einen Blick, Offizielle Website der Europäischen Kommision

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (2020): „Direktzahlungen“

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (2018): „EU-Agrarpolitik“

Heinrich-Böll-Stiftung; Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland; Le Monde Diplomatique (2018): „Fleischatlas: Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel“

Massot, Albert (2019a), „Die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) und der Vertrag“, in: Europäisches Parlament, Mai 2019

Massot, Albert (2019b), „Die künftige Gemeinsame Agrarpolitik nach 2020“, in: Europäisches Parlament, Mai 2019

Website des Projekts „Crummes Eck“ in Halle(Saale)

 

Literatur:

  • Proctor, Michael; Bresch, Erik; Byrd, Dani (2012): Paralinguistic mechansisms of production in human „beatboxing“: A real-time magnetic resonance imaging study. Los Angeles.
  • Stowell, Dan / Plumbley, Mark D. (2008): Characteristics of the beatboxing vocal style: Technical report C4DM-TR-08-01. University of London.
  • De Torcy, Tiphaine et. al. (2013): A video-fiberscopic study of laryngopharyngeal behaviour in the human beatbox. Descartes University.
  • Icht, Michal (2018): Introducing the Beatalk technique: using beatbox sounds and rhythms to improvespeech characteristics of adults with intellectual disability. Research Report. Ariel University.
  • Bose, Ines; Neuber, Baldur; Stock, Eberhard (2013): Einführung in die Sprechwissenschaft: Phonetik, Rhetorik, Sprechkunst. Narr Verlag. Tübingen.

 

Zu Gast:

Shoko Bethke, Studentin der Politikwissenschaften